Back to blog

Google I/O 2013 – ein Resumé

21. Mai 2013 - Posted in Allgemein , Android , Design , Mobil , News Posted by:

Tags: , , , , , , ,

Die Google I/O 2013 ist zu ende gegangen und ich bin ein wenig enttäuscht. Quasi keine neuen Geräte, keine neuen Android Versionen, nichts zu Google Glass und auch sonst nichts bahnbrechendes. Vielmehr war es eine Show über bestehende Produkte und kleine Verbesserungen. Mal abgesehen von „Google Music All Access“ hat mich da nicht wirklich etwas umgehauen.

900 Millionen aktivierte Anroid – Geräte

Die aktuellen Nutzerzahlen offenbarten jedoch ein starkes Wachstum bei den Android Geräten. Grade in den Jahren 2012/2013. Daraus resultieren natürlich auch die stark wachsenden Downloadzahlen im Playstore

Hangouts ersetzt Talk – enlich Ordnung im Messenger Jungel?

Lange Zeit war Google Talk alleine der Messenger von Google. Ich habe ihn nie wirklich genutzt, da es keinen meiner Kontakte gab, welche darauf zugriffen. Mit der Zeit kamen einige weitere Messenger dazu. Während man über Google+, GMail, und + Messenger sehr viele Möglichkeiten hatte, man aber nie wusste welchen dieser Möglichkeiten der andere nutzt hat Google nun aufgeräumt. Einer für alle. Hangouts bindet Talk in Google + ein und schafft damit eine Abhilfe. Die App ist seit kurzem für Android und iOS verfügbar.

Chrome und WebGL – in meinen Augen die Zukunft nach Flash

Noch immer Rege ich mich auf, wenn ich mit einem Tablet oder Smartphone auf eine Website zugreife und ein Video schauen möchte, so ist das idealerweise HTML5 und kein Problem. Doch manche Webmaster scheinen das noch nicht begriffen zu haben.

Google hat nun weitere Entwicklungen in Bezug auf Chrome und WebGL vorgestellt. So kann man unter http://chrome.com/racer ein HTML5 Spiel mit mehreren Smartphones spielen, ohne das man dazu eine extra App benötigt. Außerdem wurde ein interaktives Feature vom „Hobbit“ vorgestellt. Alles nur WebGL und HTML5. Wir können uns also bald auf schöne und intuitive Websites freuen.

Automatisch aktualisierende APIs -Updates adé

Mit neuen Android Versionen müssen nun keine APIs für Apps mehr aktualisiert werden. Dies erfolgt ab jetzt im Hintergrund vollkommen automatisch. Außerdem kommen weitere APIs hinzu. Alte werden verbessert.

Google Maps mit Echtzeit- und persönlichen Daten

Google verbindet seine Dienste immer mehr. So nimmt nun auch Google Maps aus dem „Google Now Pott“ die Daten. Wer nach Restaurants oder anderen Dingen sucht, bekommt nun persönliche Vorschläge. Diese werden zum Beispiel an die eigenen Vorlieben und die Verkehrsströme sowie den eigenen Terminen und Standorten angepasst.

Google Music All Acces – Ein weitere Streamingdienst der sich behaupten darf ?

Vor etwa einem Jahr wurde Google Music in Deutschland gestartet. Man hat die Möglichkeit bis zu 20000 Songs hochzuladen und Lieder zu kaufen. Nun startet in den USA auch ein Streamingdienst. Allerdings ohne Gratis Features, ein Abo kostet 9,99$ im Monat. 30 Tage kann man testen. Google hat hier natürlich den Vorteil, dass auf vielen Geräten der Player „Play Music“ vorinstalliert ist. Dieser wird direkt in’s Streaming eingebaut.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *