Back to blog

Was macht eine gute „Über mich“ Seite aus?

29. April 2012 - Posted in Blog , Bloggen , SEO Posted by:

Tags: , , , , , , , , , ,

Endlich nehme ich mal wieder am Webmasterfriday teilnehmen und das Thema ist diese Woche recht interessant. Es geht um die „About“ Seite in einem Blog. Oft wird Sie auch Über Uns oder Über den Autor Seite genannt. Doch was macht diese Seite aus und was sollte auf ihr stehen. Um es vorab zu sagen WP-Blogger hat keine direkte Über mich Seite sondern die Seite hier hat den Namen „Über diesen Blog“. Auf dieser Seite habe ich ein paar Infos über mich und ein paar über „WP-Blogger“ gesammelt.

Der Unterschied zum Impressum

Im Impressum einer Seite muss der Verantwortliche für die Inhalte samt E-Mail aufgeführt sein. Außerdem finden sich im Impressum der Haftungausschluss und evtl. eine Datenschutzerklärung. In der „About“ Seite findet sich jedoch selten ein Haftungausschluss oder eine Datenschutzerklärung. Hier findet sich meistens ein Link zu unterschiedlichen Profilen in Social Networks und ein kleiner Text indem der Autor sich vorstellt.

Ist diese Seite überhaupt erforderlich bzw. wird sie aufgerufen?

Die meisten Besucher auf einem Blog kommen entweder über einen RSS-Feed oder über Suchmaschinen. Erfahrungen haben gezeigt das Besucher, welche von Suchmaschinen kommen entweder einen Artikel lesen und dann wieder abspringen oder den Feed abonnieren. Seltener ist es der Fall, dass der Blog nach weiteren lesenswerten Artikeln durchsucht wird. Auch die „About“ Seite wird eher selten aufgerufen. Auf WP-Blogger waren es ganze 6 mal in diesem Monat. Da kommt die Frage auf, ob es sich lohnt eine „About“ Seite einzurichten. Auch die Absprungrate ist auf dieser Seite recht hoch, was jedoch am geringen Inhalt liegt. Ich sehe in einer „About“ Seite keine weitere Perspektive um den Blog noch weiter zu monetarisieren oder ihn bekannter zu machen.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *