Back to blog

Das Zeitmanagement eines Schüler & Bloggers

5. Mai 2012 - Posted in Allgemein , Android , Blog , Bloggen , Mobil , Tipps Posted by:

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wieder einmal habe ich es nicht geschafft den Artikel für den Webmasterfriday pünktlich zu veröffentlichen. Und da sind wir auch schon beim Thema dieser Woche. Es geht um Zeiteinteilung und dem Management von Terminen etc. Alle Artikel zum Webmasterfriday findet ihr wie immer hier.

Mein Zeitmanagement à la Google Calendar & Any Do

Schon seit geraumer Zeit nutze ich das E-Mail Programm Thunderbird von Mozilla. Es eignet sich nicht nur zur komfortablen Verwaltung von mehreren E-Mail Konten sondern auch zur Verwaltung von Kalendern. Dazu muss ein Plugin „Lightning“

Time

Bild von {a href="https://secure.flickr.com/photos/tonivc/"}ToniVC (Flickr){/a}

installiert werden. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch das Android-Smartphone. Hier lassen sich die Google-Tools natürlich perfekt integrieren und so führt der einfachste Weg über den Google Calendar.

Die Konfiguration ist relativ einfach und sollte jeder meistern können. Ein zusätzliches Plug-In für Thunderbird versorgt „Lightning“ mit den Features für den Google Calendar. Ist dort alles eingestellt werden die bereits vorhandenen Termin des Kalenders synchronisiert. Im Smartphone ist die Sache noch einfacher. Man richtet sein Google Konto ein und aktiviert die automatische

Synchronisierung für den Kalender. Doch leider gibt es bisher keine komfortable Lösung Aufgaben in den Google Calendar mit zu integrieren. Also nutze ich dazu noch ein weiteres Tool.

Aufgabenverwaltung unter Android mit Any Do.

To Do Listen für Android werden einem hinterhergeschmissen :D. Deshalb ist es wichtig auf eine einfache und übersichtliche Lösung zuzugreifen. Viele Apps waren mir entweder zu umfangreich oder zu unübersichtlich. Nur Any Do spricht mit seinem klarem und einfachen Design an. Es verfügt über alle Features die ich benötige. Aber auch hier fehlt eine automatische Synchronisation mit Google Angeboten. Dies ist jedoch nicht weiter tragisch, da ich die Aufgaben nur auf dem Smartphone abrufe. Any Do ist kostenlos und verfügt über eine Spracheingabe und mehrere Widgets.

Der Nachteil: Erinnerungen soweit das Auge reicht

Früher hatte ich auch noch einen iPod Touch in Gebrauch und auch dieser war synchronisiert. Der Nachteil dieser ganzen Geräte-Landschaft ist folgender: Ist ein Termin bald fällig und hat eine Erinnerung, so beginnen alle Geräte an zu vibrieren oder Töne von sich zu geben. Das ist mein PC, mein Netbook und mein Handy. Auf die Dauer ist das ein wenig nervig, denn auf jedem Gerät muss die Erinnerung manuell geschlossen werden. Hier wünsche ich mir eine automatische Lösung.

Der App-Friday: Any Do

Nun habe ich die kleine Aufgabenverwaltung Any Do schon ein wenig vorgestellt und kann diese nur empfehlen. Sie kann im Play Store heruntergeladen werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *