Back to blog

Webmasterfriday: „Social-Media Buttons im Blog“

24. Juni 2011 - Posted in Allgemein , Blog , Bloggen , SEO , Technik , Tipps , WordPress , WordPress - Plugins Posted by:

Tags: , , , , , , , , , , , ,

In dieser Woche geht es im Webmasterfriday um folgendes Thema:

„Social-Media Buttons im Blog“

Die Buttons sollten mittlerweile in keinem Blog mehr fehlen, doch es stellt sich die Frage welche und wie viele? Und auch für diese Zwecke gibt es für WordPress jede Menge Plugins. In diesem Blog gehe ich mit den Buttons sparsam um.

WordPress Plugin Sexy Bookmarks

Noch immer setze ich das Plugin Sexy Bookmarks ein. Ich habe bereits früher einmal ein Tutorial über das Plugin geschrieben. Mit dem Plugin kann man sehr komfortabel die Buttons sowie die Darstellung anpassen. Es werden fast alle bekannten Dienste angeboten.

Facebook „Gefällt mir“ und Google „Plus 1“

Google hat vor wenigen Wochen eine Konkurrenz zum Facebook „Gefällt mir“ Button gestartet. Ich setze „Plus 1 “ nicht ein, da Facebook in solchen Sachen Vorreiter ist und der Facebook-Button weitaus verbreiteter ist als Google „Plus 1“. Desweiteren habe ich erst auf wenigen Websites und Blogs den neuen Google-Button gefunden. Auf WP-Blogger setze ich nur einen Twitter-Button sowie den „Gefällt mir“ Button ein. Sollte sich „Plus 1“ weiterentwickeln so kann die Verwendung des Buttons in Erwägung gezogen werden.

Effektivität von Social-Buttons

Die Verwendung solcher Buttons macht grundsätzlich dann Sinn, wenn diese auch genutzt werden. Wer bereits viele Besucher zählen kann, der wird auch viele Klicks auf die Buttons haben. Dadurch steigert sich der Traffic zusätzlich. Das heißt je mehr Traffic man grundsätzlich hat, umso mehr bekommt man von Social Bookmarks. Natürlich kann es dabei Ausnahmen geben.

 

Wer den Leitartikel lesen möchte: http://www.webmasterfriday.de/blog/social-media-buttons-im-blog

2 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *